‚Haustiere’

Borreliose und Haustiere – 10 Punkte, an die Sie denken sollten!

hund3

So mancher Patient mit chronischer Borreliose würde liebend gern mit seinem vierbeinigen Freund tauschen, wird dieser doch meistens von Tierärzten adäquat therapeutisch versorgt, was auch längere antibiotische Behandlungen einschließt. Mehr dazu siehe: http://www.verschwiegene-epidemie.de/2012/06/borreliose-und-therapiedauer-vielleicht-tauschen-sie-besser-mit-ihrem-vierbeiner/ Chronische Borreliose oder Post-Lyme-Syndrom bei Hund und Pferd?… [mehr]

Borreliose – Hunde sind gute Indikatoren für das Erkrankungsrisiko sagen Wissenschaftler

hund1

Forscher der US-amerikanischen Gesundheitsbehörde CDC (Centers for Disease Control and Prevention) halten Hunde für gute Indikatoren, um die Gefährdung für zeckenübertragene Erkrankungen beim Menschen vorherzusagen. Wie groß ist die Gefahr für Zeckenstiche? Zeigen Bluttests an Hunden in einer bestimmten Gegend,… [mehr]

Wie kann man sich am besten vor Zecken schützen?

Steingarten 800px-Dortmund-City-_1684_ M Bigge

Rechts im Bild sehen wir einen Garten, der als überaus zeckenunfreundlich zu bezeichnen ist. Wie kann man sich am besten vor Zeckenstichen schützen? Die 10 wichtigsten Tipps: Zecken lieben Feuchtigkeit 1. Meidet feuchtes Gras, insbesondere an Wald- und Flussrändern! Auch… [mehr]