Borreliose: Auch in England sind Borreliosepatienten auf die Straße gegangen!

Soeben erhielt ich den Link zum Bericht – vielen Dank Darren und vielen Dank auch noch mal an Denise! Thanks Darren and Denise! :-)
Überall auf der Welt wächst der Widerstand der Betroffenen. Mit Recht! Und wenn die nationalen Gesundheitspolitiker nichts ändern, wird es eines Tages auch einen gemeinsamen Protest europäischer Borreliosepatienten in Brüssel geben.

Am 9. Mai versammelten sich die Engländer vor dem britischen Gesundheitsministerium um gemeinsam zur Downing Street No. 10 zu marschieren und dort eine Petition zu übergeben. Viele waren hunderte von Kilomtern dafür gefahren, einige reisten mit ihren Rollstühlen an. Auch der strömende Regen konnte sie nicht abhalten.

http://www.elenacook.org/9may12rally.html

Denise L. aus England hat uns einen Kommentar geschickt, den ich hier gerne mal übersetze. :-) Danke für Deine guten Wünsche, Denise! :-) You made the point, Denise! Thanks a lot! :-)

Denise von UK Lyme Petition schreibt, dass sie uns viel Glück in Frankreich wünscht. Wir wissen, dass Protest die Regierung nicht zu sofortigen Verbesserungsmaßnahmen bringt, aber es wird schwieriger für sie, weil wir uns europaweit zusammenschließen. Im Mai demonstrierten 50 Menschen vor dem Gesundheitsministerium und überreichten in Downing Street No. 10 eine Petition mit über 2000 Unterschriften. Das ist noch nicht viel, aber wir machen weiter bis wir mehr Petitionsunterzeichner haben werden. Wir fühlen uns miteinander verbunden und wir wissen, dass wir für die Zukunft zusammen halten müssen.
Was nicht im Bericht steht: Der Graf von Mar, ein etablierter Politiker des House of Lords gesellte sich zur Demo und wünschte uns alles Gute und zwei Parlamentsmitglieder begleiteten uns zur Downing Street, um die Petition zu überreichen.
Ich glaube, in England ist die Situation europaweit am schlimmsten, was das Leugnen der Probleme betrifft. Wir sind in England in einer schlimmen Lage. Ich wünschte, ich könnte Euch in Strasbourg am 15. September begleiten. Viel Glück für alle, die hinfahren!

Beste Wünsche,

Denise

 

7 Kommentare zu Borreliose: Auch in England sind Borreliosepatienten auf die Straße gegangen!

  1. Zeckenstich-Borreliose: Die verschwiegene Epidemie - 9 LEBEN Verlag meint:

    Und soeben schrieb Debbie:
    Good luck to all in Europe! You guys are awesome! Love what you’re doing over there!

    Thanks a lot Debbie! :-)

  2. Zeckenstich-Borreliose: Die verschwiegene Epidemie - 9 LEBEN Verlag meint:

    Auch in Australien hat man die Nase gestrichen voll:
    http://www.facebook.com/events/189313644535475/

  3. Runge meint:

    Vielen Dank für die Infos!

  4. Thomas H. meint:

    Wenn ich das alles lese, habe ich wieder etwas Hoffnung, dass sich doch noch etwas in Deutschland bewegt !

    • Thomas H. meint:

      Liebe Inge, ein toller Beitrag!
      Deine Wut ist auf mich übergesprungen, ich habe sogleich mein Fenster geöffnet und schon heute ganz laut hinausgerufen !
      Ich habe so laut meine Wut hinausgerufen !!!
      Heute mit Herrn Schubert vom Büro des Patientenbeaurtragten der Bundesregierung, Wolfgang Zöller telefoniert, über meine gesundheitliche Lage und die eklatante Fehldiagnossen und Fehlbehandlungen (unterlassene Hilfeleistung von ärztlicher Seite aufgrund mangelndem Ernstnehmen eines Patienten!!!) berichtet, die mir über 2 Jahre meine Würde und mein Leben genommen haben, nicht nur meine Würde, sondern mich und meine Familie ins absolute existenzielle Aus katapultierten. Herr Schubert hat mir zugesagt, dies an den Arbeitsstab von Herrn Zöller weiterzugeben. Herr Schubert hat mir mitgeteilt, dass ich heute oder morgen einen Rückruf erhalte. Mal sehen!?
      Ich habe sol laut meine Wut hinausgerufen !!!
      Das Beratungstelefon der Unabhängigen Patientenberatung mit einem Telefonat erreicht und über meine miserable Lebenslage und der Fehldiagnosen und Fehlbehandlungen von meiner früheren Hausärztin und stat. Neurologie berichtet.Aufgrund diesem Gespräch und durch Zusendung von Entwürfen werde ich bei den vorgenannten Ärzten meine kompletten Krankenunterlagen anfordern bis hin zu allen detailierten
      Untersuchungsergebnissen. Was wurde eigentlich bei mir überhaupt untersucht ?
      Wie werde ich aufgrund der 2-jährigen Nichtbehandlung mit meinem jetzigen Gesundheitszustand meinen Widerspruch im Rentenverfahren weiter verfolgen ? Nehme ich einen Fachanwalt für Medizinrecht in Anspruch, da ich nicht nur meine Teilzeitstelle, sondern auch mein selbstständiges Gewerbe (über 22 Jahre betrieben) verloren habe. Noch dazu 12 geringfügige Arbeitsplätze mit seit Jahren einer Bezahlung weitaus über den Mindestlohn!
      Ich konnte in meinem Beruf und in meinem Geschäft für alle Fehler haftbar gemacht werden. Warum müssen Ärzte nicht für ihre Fehldiagnosen und Behandlungsfehler in unserem Land haften?
      Ich will, dass Ihr wütend wird !!!
      Wutbürger vereint euch, alle Patientenorganisationen, alle SHG´en & alle sonstigen Aktivisten, die alle für sich eine hervorragende Arbeit bewältigen,
      öffnet Eure Fenster und vereint Euch in einem gemeinsamen Chor der Wut.
      Ich will, dass Ihr wütend wird !!!

  5. Hilde Nürnberger meint:

    Ich bin auch Leidtragende,weil ich von Anfang an nicht richtig mit Antibiotika behandelt wurde. Nun mach ich schon seit 2Jahren mit der Sache rum,bisher keinerlei Besserung,dazu noch mit Kosten von hämopathischen Arzneien die man selbst zu zahlen hat.
    Ich hoffe das man endlich mehr die Ärzteschaft aufklärt und die richtige Therapie schnell erhält,z.B längere antibiotische Behandlung.Bei einer Spätborreliose muss die Forschung unbedingt betrieben werden,damit man endlich die Borreliose los wird.

Kommentieren?

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Folgende HTML-Tags können benutzt werden: <a href=""> <abbr title=""> <blockquote cite=""> <cite> <code> <em> <q cite=""> <strike> <strong>