Großbritannien – Patientenorganisation startet Borreliose-Petition. Bitte mitzeichnen!

Nun hat auch die britische Patientenorganisation Lyme Disease Action UK eine Online-Petition zur Borreliose gestartet.

LDA verlangen eine Meldepflicht für Lyme-Borreliose, damit wenigstens annähernd das Ausmaß der Erkrankung sichtbar wird, sie wollen mehr Forschung für bessere diagnostische Tests, um eine akute von einer chronischen Borreliose zu unterscheiden, sie möchten eine bessere Fortbildung der Ärzte in Bezug auf zeckenübertragene Infektionen und spezialisierte Behandlungszentren.

Vor allem verlangen sie, dass Borrelise-Patienten so lange behandelt werden, wie es nötig ist, einschließlich höherer Dosierungen, Kombinationen von Antibiotika und Langzeittherapie besonders für jene Patienten, die bereits länger erkrankt sind.

Außerdem eine 5-Jahres-Langzeitbeobachtung bei Patienten, die wieder gesundet sind. Sie verlangen, dass die medizinischen Hochschulen und behandelnden Ärzte über den aktuellen Stand in Bezug auf Diagnose und Therapie der Lyme-Borreliose informiert sind – gleiches gilt für weitere “emerging diseases”, die durch Vektoren übertragen werden (z. B. Babesien, Ehrlichien, Bartonellen etc.) und schließlich soll die Regierung ihre Möglichkeiten nutzen, um die Menschen über die Risiken von Zeckenstichen umfassend aufzuklären.

Hier geht es zur Unterzeichnung der Petition: http://www.ipetitions.com/petition/uklymepetition/

Kommentieren?

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Folgende HTML-Tags können benutzt werden: <a href=""> <abbr title=""> <blockquote cite=""> <cite> <code> <em> <q cite=""> <strike> <strong>