Borreliose: Bleiben die IDSA-Leitlinien in den USA gelistet? Droht ein Rechtsstreit?

Soeben bin ich auf eine Veröffentlichung der US-Patientenorganisation Lymedisease.org (vormals CALDA)gestoßen. Demnach ist bislang folgendes passiert:

Am 17. Januar 2012 haben die Kongressabgeordneten Smith, Wolf und Gibson das National Guidelines Clearinghouse (NGC) aufgefordert die ausgelaufenen IDSA-Leitlinien nicht mehr zu listen. (Im NGC sind alle bedeutenden medizinischen Leitlinien der med. Fachgesellschaften gelistet.)Allerdings müssen diese alle 5 Jahre auf den neuesten Stand gebracht und überarbeitet werden, oder sie werden nicht mehr dort gelistet.

Wie die US-Patientenvereinigung schreibt, hat die IDSA ihre Leitlinien seit mehr als 5 Jahren nicht mehr überarbeitet, dennoch will das NGC die IDSA-Leitlinien weiterhin listen, weil ja aufgrund der Anhörung im Jahr 2009, die Leitlinien überprüft worden seien. Doch das stimmt so nicht, denn…

Das IDSA-Überprüfungsgremium war nicht befugt, die Leitlinien zu überarbeiten, sondern hatte lediglich die Aufgabe, die Leitlinien darauf zu überprüfen, ob sie nach den Gesetzmäßigkeiten der Leitlinienerstellung formuliert worden sind. Während des Überprüfungsprozesses sind mehr als 25 Änderungen empfohlen worden, von denen nicht eine in die Leitlinie übernommen wurde. Es gab z. B. geteilte Meinungen darüber, ob Labortests Voraussetzung für eine Borreliose-Diagnose sein sollen.

Die Leitlinien von 2006 spiegeln nicht mehr die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse wider, einschließlich die Maus-Studien von Barthold oder die Embers-Untersuchungen an Affen. Beide zeigten persistierende Borreliose-Infektionen.

US-Patientenverbände kontaktierten nun das NGC.  Dort beschied man die Patientenverbände, das Clearinghouse würde die 2006 Leitlinien bis 2015 weiter auflisten. Eine Vorgehensweise, die gegen die eigenen NGC-Statuten verstößt. Die LB-Patientenvereinigungen haben wohl nun Anwälte eingeschaltet und warten auf die Antwort der NGC auf das Schreiben, auf das ich verlinkt habe.

Es bleibt für alle Betroffenen also spannend! Leider …

Recherchiert und übersetzt von B. Jürschik-Busbach © 2012

 

Ein Kommentar zu Borreliose: Bleiben die IDSA-Leitlinien in den USA gelistet? Droht ein Rechtsstreit?

  1. Renate Unger-Hartmann meint:

    Einfach unfaßbar. Ein “freies Land”–>frei von Recht und Ordnung. Ein Land, gegründet von Abenteueren…so auch ihre Gesetze

Kommentieren?

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Folgende HTML-Tags können benutzt werden: <a href=""> <abbr title=""> <blockquote cite=""> <cite> <code> <em> <q cite=""> <strike> <strong>