Zeckenstich/Zeckenbiss: Neuer Test erkennt Borreliose und Ko-Infektionen

Neuer Test kann Erreger der Lyme-Borreliose ebenso erkennen, wie jene der Babesiose, Ehrlichiose, Anaplasmose und andere Ko-Infektionen

Die Firma Abbott hat einen neuen Molekulartest vorgestellt, der viele Mikro-Erreger erkennen kann, die z. B. durch einen Zeckenbiss bzw. Zeckenstich übertragen werden.

PLEX-ID heißt dieser neue Test. Er soll allerdings nicht der klinischen Diagnostik dienen, sondern vielmehr die Umweltüberwachung, biologische Forschung und andere Aktivitäten, die der Entdeckung und Identifikation vektorübertragener Pathogene dienen, unterstützen.

“Der Test kann Bakterien, Protozoen und Nematoden identifizieren sowie weitere Erreger – das Ganze aus verschiedenen Proben, einschließlich Zecken, Flöhen, Blut oder Gewebe, sagt der Studienleiter, der für eine Studie über vektorübertragene Erkrankungen in New York und Connecticut 299 Zecken sammelte. Anschließend wurden die Zecken mit dem neuen Test analysiert und man fand eine ganze Reihe von Mikroorganismen.

Zweidrittel der untersuchten Zecken waren mit Borrelia burgdorferi infiziert, ein Drittel enthielt Ko-Erreger wie Babesia microti oder Anaplasma phagocytophilum

Die Forschungsergebnisse demonstrieren, dass der neue Test Bb und weitere Ko-Infektionen schneller entdecken kann, als traditionelle Labortestmethoden.

Übersetzt und recherchiert B. Jürschik-Busbach © 2011

Zum Originaltext geht es hier: http://www.prnewswire.com/news-releases/abbott-introduces-vector-borne-pathogen-test-to-detect-microorganisms-carried-by-ticks-and-other-insects-127454428.html

Kommentieren?

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Folgende HTML-Tags können benutzt werden: <a href=""> <abbr title=""> <blockquote cite=""> <cite> <code> <em> <q cite=""> <strike> <strong>