Diagnose ist Fehlerquelle Nummer 1

Aus der Statistik für Behandlungsfehler der Bundesärztekammer geht hervor, dass den niedergelassenen Ärzten die meisten Fehler bei der Diagnose unterlaufen. http://www.aerztezeitung.de/politik_gesellschaft/berufspolitik/article/659918/diagnose-passieren-meisten-fehler.html

Über 11.000 Patienten beschwerten sich im vergangenen Jahr. Jede vierte Fehleranzeige war berechtigt. Die Zahl der Patientenbeschwerden könnte nach Einschätzung der Bundesärztekammer mit dem geplanten Patientenrechtegesetz noch steigen. http://www.aerztezeitung.de/politik_gesellschaft/berufspolitik/default.aspx?sid=660013

2 Kommentare zu Diagnose ist Fehlerquelle Nummer 1

  1. Anonymous meint:

    Liebe Birgit,
    ich lese gerade sehr intensiv Ihr wunderbar aufklärendes Buch und ich danke Ihnen dafür, dass Sie es geschrieben haben. Wir müssten eine Petition an den Petitionsausschuß des Deutschen Bundestags erstellen. Könnten Sie eine Begründung formulieren? Und sollten wir nicht versuchen, eine Forschung damit zu mobilisieren? Inzwischen sind bereits in meinem ( Berufschul-)Kollegium 3 weitere Erkrankungen bekannt, dass sie Borreliose haben…. ich möchte nicht wissen, wie sich das bei meinen Schülern darstellen würde, bei einer Nachfrage.

    • Birgit meint:

      Hallo Annette,
      ich maile Dir etwas dazu! Vielen Dank für die positive Rückmeldung, über die ich mich wirklich sehr freue!
      Viele Grüße

Kommentieren?

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Folgende HTML-Tags können benutzt werden: <a href=""> <abbr title=""> <blockquote cite=""> <cite> <code> <em> <q cite=""> <strike> <strong>