Borreliose-Patient tot – Freund schickt Asche gen Himmel

Hier eine ganz rührende Meldung: Karl McManus aus Australien starb im Alter von 43 Jahren, nachdem er sich mit Borreliose infizierte. “Wir tranken ein paar Biere, als ich ihm sagte, dass ich meine Asche in den Weltraum geschickt haben wolle. Wir beschlossen, dass wir das gegenseitig für uns tun werden”, sagt sein Freund McGeoch. Nun baut er an einer Rakete, die die Asche im September 7,6 Kilometer hoch ins All schießen soll. Hier gehts zum Originaltext: http://www.news.com.au/technology/sci-tech/rocket-mans-soaring-tribute-to-a-lost-mate/story-fn5fsgyc-1226077798362

Übersetzt und recherchiert B. Jürschik-Busbach © 2011

Ein Kommentar zu Borreliose-Patient tot – Freund schickt Asche gen Himmel

  1. Jan meint:

    Toller Blog, ich komme auf jeden fall regelmaessig

Kommentieren?

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Folgende HTML-Tags können benutzt werden: <a href=""> <abbr title=""> <blockquote cite=""> <cite> <code> <em> <q cite=""> <strike> <strong>