Wo wart Ihr, als Ihr das Buch gelesen habt?

Da hatte jemand eine ganz süße Idee und dieses Bild gemacht. Danke “Chiller”!

Wer mag, schickt auch ein Bild – egal, ob es die heimische Couch oder der Stuhl im Wartezimmer des Arztes ist. Frei nach dem Motto: Wo wart Ihr, als Ihr das Buch gelesen habt?

9 Kommentare zu Wo wart Ihr, als Ihr das Buch gelesen habt?

  1. galwaygirl meint:

    Im Bett – mit einer einer großen Tüte Pepperidge Farm Cookies (aber davon gibt es, Gott sei Dank, kein Bild :-)

    • kadeex meint:

      Auffe Hollywoodschaukel!
      Aber das Schaukeln verging mir – schnell.
      Lyme-Thriller erster Güte. Und dann auch noch realtime.

  2. Bei meinen täglichen Infusionen beim Arzt war das Buch als spannende Lektüre ständiger Begleiter.
    Hatte auch den Nebeneffekt daß sich Arzt und Praxispersonal dafür interessierten.

    leider kein Bild

  3. Helena meint:

    Ich habe das Buch gelesen, als ich auf dem Gerüst am Haus saß. Da wir momentan große Bauarbeiten haben und alle Tore wegen der Handwerker offen sein müssen, habe ich mich auf dem Gerüst postiert. Ich möchte ja keine Fremden so einfach ins Haus laufen lassen. Ich fürchte nur, ich hätte die, die es versucht hätten, nicht bemerkt. So spannend war das Buch.
    LG, Helena

  4. Ich war auf der Fahrt nach und zurück von Dortmund, wo ich für einen Vortrag hinfahren musste. Mein Mann fuhr mich und ich schmökerte und schmökerte….. Besondere “Schmankerl” las ich ihm vor und so hatten wir eine äußerst kurzweilige und gleichzeitig lehrreiche Fahrt über manipulierte Forschung und Wissenschaftler etc.. Nur die schöne Frühlingsstimmung draußen stimmte wieder etwas versöhnlich mit Zecken, Borrelien und Co.
    Bleiben Sie am Ball und kämpfen Sie weiter mit uns als “Sprachrohr” für die Borreliosekranken
    Ihre Dr.Petra Hopf-Seidel

    • Petra Bonin meint:

      Ich habe dieses grandiose Buch an unserem Hochzeitstag, den 16 Mai, gelesen und hatte danach fürchterlichen Sonnenbrand im Gesicht, da ich nichts mehr um mich herum wahrnahm. Mein Mann nahm mir meine Abwesenheit Gott sei Dank nicht krumm.

  5. Anonymous meint:

    Ich habe das Buch gelesen, wenn ich mich ein wenig zur Ruhe gesetzt habe, auch abends im Bett- aber dann gung das Einschlafen schlecht. Einmal träumte mir, ich sei in Fritz Langs Film : Metropolis….und die Spirochäten wimmelten zwischen den Zahnrädern und Menschenrobotern hin und her….

  6. Birgit meint:

    Hallo Annette,
    Da Bild von Fritz Langs Metropolis und den Spirochäten zwischen den Zahnrädern und Robotern ist klasse! :-D
    Viele Grüße
    Birgit

  7. volkert Margarete meint:

    Ich habe das Buch an einem Sonntag Nachmittag auf der Couch gelesen,hinterher war mir klar,warum mich kein Arzt behandelt will!
    LG Margarete

Kommentieren?

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Folgende HTML-Tags können benutzt werden: <a href=""> <abbr title=""> <blockquote cite=""> <cite> <code> <em> <q cite=""> <strike> <strong>