Kaum noch neue Antibiotika in der Pipeline …

Zwischen 1950 und 1980 wurden noch 200 neue Antibiotika auf den Markt geworfen. Von 1980 bis 2010 nur noch 55; darunter gerade mal sieben in den vergangenen 10 Jahren. Ein Trauerspiel. Es werden kaum noch neue Antibiotika entwickelt, sagt der Direktor des Max-Planck-Instituts für Infektionsbiologie in Berlin, Professor Stefan Kaufmann. Quelle: Ärztezeitung

Und noch ein weiteres Thema: Nicht nur Borreliosepatienten, auch Patienten mit anderen Erkrankungen werden aus finanziellen Gründen nicht ausreichend therapiert. Beispiel: Psoriasis.

Professor Matthias Augustin, Epidemiologe, zeigt, dass viele Patienten mit mittelschwerer bis schwerer Psoriasis eben nicht nach dem neuesten Stand der Evidenz und der medizinischen Notwendigkeit versorgt werden. Bei mindestens jedem zweiten Patienten bleibe die Versorgung hinter dem Standard der S3-Leitlinie zurück. Besondere Defizite sieht er in der Systemtherapie und in der Diagnostik und Therapie der Psoriasis-Arthritis, die bei rund jedem fünften Psoriasispatienten in der Hautarztpraxis vorkommt.

Warum ich das schreibe? Weil bei allem Leid nicht der Blick darauf verloren gehen sollte, dass es auch bei anderen Erkrankungen Defizite gibt, die zu Lasten der Patienten gehen.

Quelle: http://www.aerztezeitung.de/medizin/krankheiten/haut-krankheiten/default.aspx?sid=653022

B. Jürschik-Busbach © 2011

Kommentieren?

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Folgende HTML-Tags können benutzt werden: <a href=""> <abbr title=""> <blockquote cite=""> <cite> <code> <em> <q cite=""> <strike> <strong>